29.06.2013 von Kommentar schreiben

So geht’s: Conversionrate steigern mit dem perfekten Call to Action

Conversionrate steigern mit dem perfekten Call to Action

Der Call to Action (CTA) ist besonders auf Landing Pages eines der wichtigsten Elemente, aber auch auf regulären Seiten lohnt sich seine Optimierung um die Conversionrate zu verbessern. Und wir reden hier nicht nur von Buttons zum Kauf eines Produkts oder Newsletter-Abonnement, sondern allgemein jeder Handlungsaufforderung auf einer Webseite. Das könnte auch die Aufforderung zum Kommentieren eines Blogbeitrags oder der Hinweis zu einem Download sein.

Ich finde auf diversen Webseiten immer wieder CTAs, bei denen der ein oder andere typische Fehler gemacht wurde. Dabei gibt es ein paar einfache Tipps um einen effektiven CTA zu gestalten…

 

Waren dir das schon zu viele Fachbegriffe? Dann schau dir zunächst die wichtigsten Begriffe zur Landing Page Optimierung an, bevor es mit ein paar Tipps zur Gestaltung von Calls to Action weitergeht.

Typische Fehler bei der Gestaltung von CTA

  • Schlecht auffindbar und visuell nicht hervorgehoben (typischer Fehler: CTA below the fold und außerhalb des Eye Paths).

  • Zu viele Calls to Action - Ist die Auswahl der möglichen Aktionen zu hoch können sich Besucher häufig nicht entscheiden und wählen keine der Alternativen.

  • Keine klare Aufforderungen, sondern Vorschläge oder Bitten - Sag deinen Besuchern was sie tun sollen (Stichwort: Autorität)

  • Überheblichkeit – Solange du keine Referenzen oder Testimonials hast (auch Social Proof zählt hier dazu), die die Qualität deiner Webseite oder Produkte bestätigen, solltest du nicht so tun als wäre es das Non-Plus Ultra.

  • Keine Benefits – Wer will schon seine Email-Adresse (oder mehr) hergeben für Nichts? Wenn du eine Emailliste aufbauen willst, sollest du dir überlegen dafür bspw. ein kostenloses Ebook anzubieten und die Vorteile für Leser klar zu kommunizieren.

  • Fehlende mobile Optimierung – Ein CTA bringt wenig, wenn er auf der mobilen Webseite nicht erkennbar ist oder gar nicht erst angezeigt wird.

 

Erfolgreiche CTA gestalten

  • Verwende anstelle von einzelnen Standardbegriffen wie „Absenden“ oder „Anmelden“ aussagekräftige Wortkombinationen wie z.B. „Kostenloses Ebook downloaden“ oder „Klicke hier um [BLANK]“. Es muss nicht immer nur ein Stichwort sein, sondern muss dem Leser klar machen, was ihn erwartet.

  • Erzeuge ein Gefühl der Dringlichkeit, indem du bspw. kostenlose Angebote zeitlich limitierst oder eine bestimmte Stückzahl festlegst. Im Marketing fällt das unter den Begriff der „künstlichen Verknappung“, aber künstlich sollte es natürlich nicht unbedingt sein ;-)

  • Nutze Kontrastfarben zur übrigen Webseite und fette Schrift um deinen Call to Action hervorzuheben.
  • Zu einem guten CTA gehört nicht nur Position und Aussehen, sondern auch die Zielseite. Wenn ich beim Klick auf einen CTA auf einer Standardseite oder schlimmstenfalls die Startseite lande bin ich als Lead verloren. Und ich wette das geht vielen anderen genauso. Am effektivsten sind spezielle Landing Pages, die relevante Details zur Aktion darstellen und den Nutzer im Conversion Funnel weiterführen.
  • Falls du Bilder für deine CTA nutzt (z.B. Icons oder Buttons die nicht mit CSS realisierbar sind) kannst du zusätzliche Relevanz in Suchmaschinen erzeugen, indem du Keywords in den ALT-Tags platzierst.

 

Und mein persönlicher Tipp: Probieren. Testen. Variieren. Frag doch mal in deinem Bekanntenkreis, ob sie deinen Aufforderungen nachkommen würden (und wenn ja, warum und wenn nein, warum nicht). Variiere deine CTA und miss die Performance, nur so findest du heraus was auf deiner Seite gut funktioniert.


Schreib mir einen Kommentar: Sind dir noch andere Probleme aufgefallen? Welchen CTA bist du gefolgt, welche hast du (und aus welchen Gründen) ignoriert?

 

Weiterführende Links zum Thema:
HubSpot Slide: 20 Do's & Don'ts for Clickable Calls-to-Action

Hat dir der Beitrag gefallen? Bewerte Ihn!
5/5 Sterne
Möchtest du mich unterstützen? via PayPal spenden
So geht’s: Conversionrate steigern mit dem perfekten Call to Action 5 5 1

Gefällt dir was du liest?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte alle neuen Beiträge per Mail. Dazu schenke ich dir mein E-Book zu Content Design plus ein ganzes Kapitel aus meinem Buch Blog Boosting mit knapp 100 Seiten!

Kommentare

Schreibe deinen Kommentar

Du willst deinen Text formatieren oder einen Link platzieren? Kein Problem, du findest eine Anleitung hierzu in den Kommentarrichtlinien.