09.06.2014 von Kommentare: 3

Twitter Tool-Tipp TweetAdder: Features, Design & Preise

TweetAdder Update

Du willst neue Twitter Follower finden, ohne stundenlang die Suchfunktion zu bemühen oder dich durch Profile und Hashtags zu klicken? Mit Twitter Tools ist das kein Problem, aber in der Regel mit Kosten verbunden. Welches Tool lohnt sich also wirklich?

Ich persönlich bin in diesem Zusammenhang eher ein Geizhals (vielleicht sind das auch meine schottischen Wurzeln…) und gebe ungern Geld aus. Weder nutze ich kostenpflichtige SEO-Tools, noch bezahle ich für Social Media Management oder Monitoring Tools. Warum? Weil mein Nutzwert die teilweise sehr hohen Preise noch nicht rechtfertigen würde.

Dennoch gibt es ein paar wenige Tools, für die ich durchaus bereit bin Geld zu bezahlen. Allen vorweg mein Lieblings-Tool Buffer, aber auch, und das möchte ich heute (erneut) vorstellen: TweetAdder*.

TweetAdder ist ein Twitter Management Tool das mir erlaubt, meine Followerlisten zu verwalten und zu erweitern, aber auch Beiträge zu posten und mit anderen Nutzern zu interagieren. Und mit dem neuen Update wird es jetzt noch besser…

 

Neues Design

Die Webseite war eigentlich nie wirklich zeitgemäß, da freue ich mich persönlich sehr, dass das Update in dieser Hinsicht erfolgreich ist. Ich hoffe die Software selbst bekommt auch bald ein Facelift ;-)

Eine noch erfreulichere Nachricht ist aber die, dass TweetAdder jetzt auf der Twitter Whitelist steht. Wir dürfen also vielleicht in Zukunft auf weitere tolle neue Features hoffen. Die bisherigen machen auf jeden Fall Lust auf mehr…

 

Neue TweetAdder Funktionen

Das sind die neuen Features der insgesamt verbesserten Profile Data Search – sortiert nach ihrem Nutzwert (meiner Meinung nach):

  • Retweeten und Favorisieren aus allen Listen möglich – eine hervorragende Ergänzung, vor allem für diejenigen, die nicht nur ihre Followerlisten pflegen, sondern auch innerhalb bestimmter Themengebiete nach relevanten Tweets Ausschau halten und jetzt direkt interagieren können.

  • Direkte Verlinkung von Profillinks – ich filtere bei meinen Suchen immer gerne User raus, die keine Webseite angegeben haben. Aus dem einfachen Grund, dass ich dadurch mehr über die Personen erfahren kann und ggfs. auf neue interessante Blogs stoße. Diese Links werden jetzt jedenfalls direkt in den Suchergebnissen via Icon verlinkt, das lästige Copy-Paste aus der Beschreibung können wir uns künftig also sparen!

  • Unterstützung von Image-Tweets – zwar kann man Bilder noch nicht als Filter einstellen, aber die Unterstützung innerhalb der Listen ist sehr hilfreich, um Image Tweets verstehen zu können, ohne sie über den Browser anschauen zu müssen.

  • Vereinfachtes Blacklisting – Wer bestimmte User aus den Suchergebnissen streicht (aus welchen Gründen auch immer), kann sie durch eine vorherige Einstellung auch gleichzeitig auf die Blacklist setzen, sodass sie auch künftig nicht mehr auftauchen.

  • Protected & Verified Icons werden in der Suche angezeigt.
  • Neue Funktionen zum Editieren, Löschen, Importieren und Exportieren von RSS-Feeds und Retweet-Einstellungen (hab ich bisher noch nicht wirklich getestet, kann also nichts zu Nutzen sagen).
  • Diverse kleine Verbesserungen in den Einstellungen, Hilfen und der Performance.

 

Über die Performance kann ich momentan noch nicht viel sagen, allerdings gehe ich an dieser Stelle davon aus, dass die gelegentlichen Programmabstürze aus älteren Versionen mit dem Update behoben sind. Was mir aber schon positiv aufgefallen ist, ist die Suchgeschwindigkeit. Selbst bei über 500 Suchergebnissen dauert die Suche nur wenige Sekunden. Unter der Haube scheint sich also tatsächlich einiges getan zu haben.

 

Alle weiteren Funktionen die du bereits vor dem Update nutzen konntest  findest du in meinen ersten Artikel zu TweetAdder.

 

Das neue TweetAdder Preismodell

Eine weitere Veränderung ist das neue Preismodell. Konnte man die Software-Lizenz bisher via One-Time-Payment erwerben, so wird sie jetzt über Abonnements vertrieben. Die Preise liegen zwischen 19$ und 69$ pro Monat und sind abhängig von der Zahl der Twitter-Accounts, die du über die Software steuern willst. Die Funktionen sind bei allen Plänen dieselben.


TweetAdder Preise

Im Vergleich zu Hootsuite oder SocialBro ist der Preis für die Fülle an Funktionen gerechtfertigt und hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses auch eher positiv zu bewerten. Was mich diesbezüglich sehr überrascht hat, ist der folgende Satz auf der TweetAdder Webseite:

Our prices will go up as we add new features, but you will never pay more than the price at which you signed up.


Das ist mal eine Ansage und bestätigt meine eingangs erwähnte Hoffnung auf künftige Features. Und ich bin ja kein Fan von plumpen Werbefloskeln, aber TweetAdder hat mich selbst schon vor Jahren überzeugt und mit diesem Zitat im Hinterkopf müsste ich doch den Marktschreier geben und sagen: Jetzt zugreifen, es loht sich!* ;-)

 

… nicht zuletzt auch für mich, sofern du über meinen Partnerlink bestellst (mit * gekennzeichnet). Wo wir doch derzeit sowieso über das Thema Paid Content sprechen, ist so ein Affiliate-Link eigentlich ein guter Mittelweg, oder? Denn so kannst du mich bzw. meinen Blog ohne zusätzliche Kosten unterstützen.

 

Update 10. Juni 2014

Der TweetAdder-Support hat jetzt meinen Rabattcode wieder aktiviert, mit dem du 20% sparen kannst. Gib dafür bei deiner Anmeldung einfach den Code "WEL20" an.

 

Kennst du TweetAdder? Welche anderen Twitter Tools nutzt du und was gefällt dir an diesen besonders gut? Ich freu mich auf deinen Kommentar!

Hat dir der Beitrag gefallen? Bewerte Ihn!
4,5/5 Sterne
Möchtest du mich unterstützen? via PayPal spenden
Twitter Tool-Tipp TweetAdder: Features, Design & Preise 4.5 5 2

Gefällt dir was du liest?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte alle neuen Beiträge per Mail. Dazu schenke ich dir mein E-Book zu Content Design plus ein ganzes Kapitel aus meinem Buch Blog Boosting mit knapp 100 Seiten!

Kommentare

Kommentator

Kommentar von Thomas

Was ist mit denen, die Tweetadder 4.0 schon haben, müssen die auch monatlich bezahlen? Ich habe das Programm schon vor einiger Zeit auf Grund deines Beitrages erworben.

Zu Anfang ging es auch rcht gut, pro Tag ca. 5-6 neue Follower. Doch seit einigen Wochen, passiert nicht wirklich etwas. Ich kann die magische Zahl von 300 Followern einfach nicht überschreiten, obwohl das Tool immer aktiv ist.

Pro Tag schmeisse ich die von TweetAdder angezeigten User wieder raus, die mir nach 3 Tagen nicht folgen und nehme in der Anzahl neue Titter-User auf.

Kommentator

Kommentar von Robert Weller

Hi Thomas,

1. Das neue Preismodell gilt für Neukunden. Zumindest liegt mir keine andere Information vor und die Software funktioniert ohne Probleme.

2. Die Software beeinflusst leider nicht das Verhalten deiner Follower, die entscheiden immer noch selbst ob sie dir folgen oder nicht. Mein Tipp wäre hier, statt 5-6 Personen pro Tag zu folgen mal gut auf 15-20 hochzugehen.

Und guter Content ist natürlich auch hilfreich um neue Follower zu gewinnen, aber daran dürfte es ja nicht liegen ;-) Ist deine Followerliste denn relevant, sprich anhand passender Keywords gefiltert? 

Kommentator

Kommentar von Thomas

Ja, ich denke schon, das ich diese nach Keywords gefiltert habe. Na ich werde mir das jetzt mal mit dem Update 4.1 ansehen.

Robert Weller

Antwort von Robert Weller

Genau, schau dir erstmal die neuen Features an und wenn du Fragen hast, meld dich gerne wieder! Hast du einen Auto-Responder aktiviert für neue Follower? Das ist eines meiner Lieblings-Features, da ich dadurch auf neue Artikel oder andere Netzwerke hinweisen kann.

Schreibe deinen Kommentar

Du willst deinen Text formatieren oder einen Link platzieren? Kein Problem, du findest eine Anleitung hierzu in den Kommentarrichtlinien.