02.05.2012 von Kommentar schreiben

Infografik: Webseiten optimal gestalten anhand von 5 Grundsätzen der Usability

Webseiten optimal gestalten

Webseiten gibt es mittlerweile zu Hauf, sowohl private, als auch Firmenwebseiten. Dazu kommen die immer beliebter werdenden (Corporate) Blogs, Online-Lebensläufe und Netzwerke. Doch wie entstehen sie eigentlich und wodurch werden sie erfolgreich?

Diesen Fragen sind die Internet Initiatives nachgegangen und legten bei ihrer Untersuchung besonderen Wert auf (1) die effektive Planung, (2) das Design & Layout und (3) die strategische Implementierung (inkl. Tests und SEO-Maßnahmen). Daraus entstand ein beachtlicher Leitfaden für die Realisierung einer neuen Webseite, die ich größtenteils aus meiner Erfahrung heraus bestätigen und jedem Webdesigner und Online-Marketing Beauftragten wärmstens empfehlen kann.
 

Effektive Planung

  1. Die Struktur - Organisation der bereitgestellten Informationen
  2. Die Seiten - WELCHE Seiten sind nötig und WIE VIELE? (getreu dem Sprichwort: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“).
  3. Die Navigation – Wie schnell finden Besucher die Informationen die sie suchen? Ein guter Richtwert sind 3 Klicks. D.h. 3 Klicks bis der Besucher findet was er sucht und 3 Klicks um wieder dorthin zurück zu gelangen wo er gestartet ist.
  4. Die Intention – Welche Ziele werden mit der Webseite verfolgt?
  5. Die Zielgruppe – Wer seine Zielgruppe kennt, kann das Design anpassen und die Produkte oder Dienstleitungen effektiver vermarkten.
  6. Der Inhalt – Unterschiedliche Medien (Texte, Grafiken, Bilder, Videos, etc.) verbessern die Userexperience  und erhöhen folglich die Reichweite der Webseite (bzw. der mit ihr getroffenen Aussage).
     

Design & Layout

Das Design gibt den Weg vor. Klare Linien und ein simples Layout helfen dem Besucher, sich auf der Webseite zu Recht zu finden. Wichtige Faktoren beim Design:

  • Konsistenz (zur Wiedererkennung und Nutzung einer Webseite. Das betrifft die Platzierung von Buttons, Überschriften, Icons und das übergeordnete Seitenlayout)
  • Kohärenz (Wie leicht können Besucher die Informationen verarbeiten und entsprechende Aktionen ausführen?)
  • Informationsplatzierung (Was erwarten die Besucher wenn sie die Webseite das erste Mal aufrufen? Wo sind die wichtigen Informationen platziert?)
  • Textklarheit (d.h. browserfreundliche Schriftarten und umfangreich im Zeichensatz, aber auch ein zielgruppen-spezifischer Schreibstil)
  • Farbe
  • Informationskodierung (d.h. einheitliche Formatierung von Hyperlinks, Listen, Fließtext, etc.)

Doch daneben darf die Benutzerfreundlichkeit nicht zu kurz kommen. Besucher müssen schnell und einfach das finden, wonach sie suchen (bzw. hofften auf der Seite zu finden). Die folgenden 5 Qualitätsmerkmale sind von besonderer Bedeutung.

Website Usability Faktoren

Strategische Implementierung

An erster Stelle steht das eigenständige Testen der Webseite vor der Veröffentlichung. Dabei können Fehler gefunden und beseitigt werden, Funktionen getestet und Änderungen vorgenommen werden. Nach dem Launch gilt es, Ergebnisse zu messen (Besucherzahl, Seitenaufrufe, Registrierungen, etc.) und durch SEO die Positionierung der Seite in den SERPs zu verbessern.


Weiterführende Links:
Eine Checkliste für den Launch (davor und danach) findest Du bei BoxUK: The Ultimate Website Launch Checklist
Diesen Leitfaden als Infografik (bzw. DIN A1 Poster) findet ihr auf der Webseite des Designers: Lemongraphic

Gefällt dir was du liest?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte alle neuen Beiträge per Mail. Dazu schenke ich dir mein E-Book zu Content Design plus ein ganzes Kapitel aus meinem Buch Blog Boosting mit knapp 100 Seiten!

Kommentare

Schreibe deinen Kommentar

Du willst deinen Text formatieren oder einen Link platzieren? Kein Problem, du findest eine Anleitung hierzu in den Kommentarrichtlinien.