von Robert Weller

Neuer Content trotz Urlaub: Wie (und warum) Blogger dieses Problem lösen müssen

Kontinuität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor beim Bloggen.

Nicht nur wächst dein Blog dadurch stetig weiter, sondern deine Leser lernen, dass sie regelmäßig neuen Content bei dir finden und kommen daher immer wieder.

Aber wie reagieren sie, wenn sie wider Erwarten keinen neuen Content finden? Kehren sie dir und deinem Blog für immer den Rücken zu, weil du dein Versprechen gebrochen hast? Weil du deinem Anspruch als „IronBlogger“ nicht gerecht geworden bist? Weil du versagt hast, sie im Stich gelassen hast?

Vielleicht. Aber unwahrscheinlich. Denn alles hat seine Gründe.

Beziehe deine Leser in die Entwicklung deines Blogs ein. Lass sie zu einem Teil deines Blogs werden, einem festen Bestandteil deiner Arbeit. Deine Motivation.

Denn erst dann bist du in der Lage ihre Erwartungen zu steuern und kannst dir eine Abweichung vom Plan erlauben.

Worauf ich hinaus will ist Urlaub – ein „Problem“, das jeder Blogger früher oder später lösen muss. Ich zeige dir, wie ich damit umgehe und wie du bzw. dein Blog diese Zeit unbeschadet überstehst.

Weiterlesen »

von Robert Weller

Tipps für Blogger: Inspirationsquellen und Ideen für neue Blog-Artikel

Heute ist dein Stichtag und du hast keinen Plan, worüber du bloggen könntest?

Dein Themenkalender ist leer und auch im Redaktionsplan steht nichts drin?

Das klingt nach einem klaren Fall von schlechter Organisation, ist aber noch lange kein Grund zur Panik. Ideen für neue Blog-Artikel zu finden ist gar nicht so schwer und auch das Schreiben selbst fällt je nach Art des Artikels relativ leicht. Falls du in Zukunft in die Situation gerätst, nicht zu wissen, worüber du schreiben kannst, nimm dir diese Liste zur Hand.

Nach einem Klick auf „Weiterlesen“ findest du über 200 Ideen für deinen nächsten Blog Post!

Weiterlesen »

von Robert Weller

3 Social Media-Strategien für Selbständige mit wenig Zeit

"Ich habe keine Zeit, auch noch zu bloggen. Und wann bitte soll ich tägliche Facebook-Beiträge erstellen?" So oder so ähnlich klingt fast immer die Antwort, wenn ich Selbständige frage, warum sie nicht bloggen oder soziale Netzwerke nutzen, um neue Kunden zu gewinnen.

Dabei können Selbständige von Blog, Facebook oder Xing enorm profitieren. Denn wo sonst erreichen wir derart viele potenzielle Kunden, ohne das Büro verlassen zu müssen und ohne nennenswerte Investition (außer der Zeit)? Und wenn unsere Wettbewerber in sozialen Netzwerken aktiv sind, können wir es uns überhaupt noch leisten, nicht mitzumachen?

Um die Ausrede Zeitmangel aus dem Weg zu räumen, zeige ich dir drei Strategien, mit denen du Social Media Teil deiner Marketingstrategie machst und so effizient und zeitsparend wie nur möglich einsetzt.

Weiterlesen »

von Robert Weller

Produktiver Bloggen mit Deinem persönlichen Redaktionsplan (inkl. Template)

Ein Redaktionsplan unterstützt den Content Creation Process indem er diesen Prozess automatisiert (d.h. einen festen Ablauf vorgibt) und Themenbereiche grob definiert. Das schafft Freiraum für Kreativität und nimmt enormen Druck von den Verantwortlichen.

Wer also plötzlich vor dem Problem steht, nicht zu wissen was er in seinem nächsten Blog Post schreiben soll, hat wahrscheinlich keinen Redaktionsplan...

Damit dir das nicht passiert zeige ich dir, wie du deinen eigenen Redaktionsplan aufstellst.


Die Gründe für einen Redaktionsplan habe ich bereits in einem früheren Artikel beschrieben, aber den Aspekt der Planung möchte ich hier nochmals hervorheben. Wer sich im Vorfeld Gedanken macht über die Themengebiete, die verschiedenen Typen von Content und die eigentlichen Ziele des Blogs wird es hinterher um einiges leichter haben.

Weiterlesen »

von Robert Weller

Überflüssig oder unterschätzt? Der Redaktionsplan im Social Media

Bisher vor allem von Print Publishern genutzt dienen Redaktionspläne der Strukturierung und Planung von (redaktionellen) Inhalten für verschiedene Medien. Studien zeigen, dass das diejenigen die ihre Ziele niederschreiben, also z.B. Deadlines für Artikel setzen, sie mit einer 33% höheren Wahrscheinlichkeit erreichen werden als alle anderen die ihre Ziele nicht schriftlich festhalten.

Im Social Media hast Du als Betreiber einer Fanpage oder eines Twitter-Accounts eine gewisse Verpflichtung gegenüber deiner Community, denn sie erwarten von dir hochwertigen, relevanten Content. Ein Redaktionsplan hilft Dir dabei, diese Erwartungen zu erfüllen, also starte noch heute mit deinem individuellen Fahrplan für die Zukunft!

Weiterlesen »

von Robert Weller

Du hast keinen Redaktionsplan?! Hier sind 5 Gründe warum Du das ändern musst

Wie sieht eigentlich Dein Netzwerk aus? Enge Freunde? Bekannte? Kollegen oder sogar der Chef? Das ist gut, denn wenn man diesen Studien glauben darf werden diejenigen, die ihre Aufgaben und Ziele aufschreiben UND diese auch mit anderen teilen, sie eher erreichen als jene die niemandem davon erzählen. Je mehr Personen Du aus Deinem Netzwerk deine Zielsetzung mitteilst,  desto erfolgreicher wirst Du bei der Zielerreichung sein. Oder doch nicht?

Nicht unbedingt, denn nur ein strukturierter Ablaufplan ermöglicht zielgerichtetes Arbeiten. Das gilt nicht nur für persönliche Ziele, sondern, womöglich noch viel mehr, für Marketingaktivitäten im Social Media. Wer seine Inhalte in einem Redaktionsplan koordiniert kann sie leichter auf verschiedenen Plattformen wie Blogs, Facebook, Twitter, Pinterest & Co. verteilen.

Weiterlesen »