von Robert Weller • (Kommentare: 5)

Effektives Video-Marketing

Wann saßt du das letzte Mal am Computer und hast ein dir ein Video angeschaut? 

Bei mir war es heute, während ich frühstückte, der Fall. An dieser Stelle sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich zwar einen Fernseher besitze, dieser aber seit ungefähr einem Jahr ziemlich selten zum Einsatz kommt. Das liegt zum einen daran, dass das Angebot im Fernsehen immer schlechter wird und zum anderen eben daran, dass die Videos im Internet immer weiter an Qualität gewinnen.

Außerdem kann ich hier natürlich genau das anschauen, worauf ich gerade Lust habe und muss nicht ewig durch das Programm zappen.

Und genau das macht Online-Videos so interessant. Auch für unsere Marketingstrategie...

von Robert Weller • (Kommentare: 2)

Businessmethoden in praktischen Ebooks

Wenn ich an meine ersten Gehversuche im Online-Marketing zurückdenke, dann bin ich erstaunt wie lange ich teilweise für meine Erfolge gearbeitet habe.

Ein Grund dafür ist der, dass ich nicht immer direkt die Erfahrung und das Wissen anderer genutzt, sondern mir viel selbst angeeignet habe. Das ist an sich natürlich nicht verkehrt, braucht aber enorm viel Zeit.

Zeit, die wir als Selbständige, Berufstätige und Verantwortliche in Unternehmen nur selten haben.

Zeit, die wir heute definitiv besser investieren können, etwa in die konkrete Umsetzung von Businessmethoden.

Und damit sind wir beim Thema: Ich möchte einen Verlag vorstellen, der das Know-how vieler Experten komprimiert und mit hohem Praxisbezug in handlichen Ebooks publiziert. Mithilfe dieser „Rezepte“ ersparen wir uns lange Lernphasen und können stattdessen direkt mit der Umsetzung starten.

Wie, was, wo!? Lies weiter!

von Robert Weller • (Kommentare: 1)

Content & Social Media Analyse

Misst du noch, oder optimierst du schon!?

Bei der Erfolgsmessung im Marketing, sei es Social Media oder Content Marketing, geht es nicht immer um harte Zahlen, sondern um Relationen und Veränderungen.

Um eigene Interpretationen und die Ableitung von Handlungsschritten zur Optimierung.

Jede Kommunikations- und Marketingplattform hat ihre Eigenheiten die es zu analysieren gilt, denn nur dann lassen sie sich effizient nutzen.

Aber so viele verschiedene Plattformen wie es gibt, so umfangreich ist auch das Angebot an Monitoring Tools. Im folgenden Beitrag stelle ich daher einige von mir genutzte Analyse-Tools vor und erkläre, wie eine Content- bzw. Social Media-Analyse aussehen könnte.

Welche Messwerte sind relevant? Welche Kennzahlen ausschlaggebend?

Finde es heraus!

von Robert Weller • (Kommentare: 2)

Social Media KPI definieren

Fragst du dich nicht auch manchmal, ob sich der ganze Aufwand überhaupt lohnt?

Regelmäßig Bloggen, täglich Tweeten und der ständige Kontrollblick auf Facebook, nur um… ja warum eigentlich?

Doch nicht nur um Fans neue Inhalte zu liefern oder neue Follower zu finden, oder?

Reichweite, Engagement, Conversions – irgendwie sind diese Kennzahlen zu Buzzwords verkommen, die uns im Zuge von Content & Social Media Marketing an jeder Ecke begegnen.

An sich ist das eine gute Sache, denn alle drei sind valide Hilfsmittel um die Performance unserer Marketingaktivitäten zu analysieren – auch wenn sie selbst übrigens keine sogenannten Key Performance Indicators (KPI), aber dazu gleich mehr.

Trotzdem herrscht rund 15 Jahre nach der Gründung von Facebook bei vielen noch eine gewisse Ratlosigkeit hinsichtlich des Social Media Performance Measurement. Daher versuche ich, einmal etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

von Robert Weller • (Kommentare: 12)

Twitter Headlines schreiben

Klicken deine Follower nicht auf deine Links?

Dann habe ich eine einfache Lösung für dich.

Eine Technik, die ich mir von den Werbetextern der alten Schule abgeschaut habe.

Werbetexter waren 1920 die ersten Marketer. Sie haben ihre Werbung noch geschrieben. Sie waren auch dafür bekannt, alles zu testen.

Deshalb wussten sie, welche Überschrift funktioniert. Und welche nicht.

Nach der TV-Werbung sind wir heute wieder beim Schreibenangekommen. Du kannst dir also das fast 100 Jahre alte Wissen wieder zu eigenen machen.

Aber reden wir nicht lange um den heißen Brei.

Legen wir los.