04.08.2014 von Kommentare: 10

Buchrezension: "Social Media und Recht" von Dr. Carsten Ulbricht

Social Media und Recht

Recht im Internet, gerade im Social Web, ist ein Thema für sich.

Wer sich – vor allem aus beruflichen Gründen – in sozialen Medien bewegt muss sich über die rechtlichen Risiken der verschiedenen Kommunikationskanäle bewusst sein.

Datenklau, Rufschädigung, Urheberrechtsverletzung und drohende Abmahnungen sind nur ein Teil dessen, was dir online droht, wenn du nicht entsprechende Vorkehrungen triffst und dich an gewisse (gesetzliche) Regelungen hältst.

Zwar sind die wenigstens von uns Juristen und guter Rat ist hier oft besonders teuer, jedoch geben einige Experten, die sich selbst im Social Web zuhause fühlen, ihr Wissen und ihre Erfahrung bereitwillig weiter. Und zwar in Form von Blogs und Fachbüchern.

Ein solches Buch und einen solchen Experten möchte ich heute vorstellen, nämlich „Social Media und Recht“ von Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht.

Gleichzeitig hast du die Chance, das Buch „Social Media und Recht“ zu gewinnen, denn ich verlose ein Exemplar im Rahmen meiner Rezension!

 

Über den Autor und den Verlag

Der Autor Dr. Carsten Ulbricht ist Rechtsanwalt (aktuell Partner bei der Kanzlei BARTSCH Rechtsanwälte) und berät zu allen Rechtsthemen des Internet, speziell Social Media, E-Commerce und Enterprise 2.0. Außerdem ist er Dozent an der SMA in Mannheim und bekannt durch seinen Blog rechtzweinull.

Es ist mein erstes Fachbuch aus dem Haufe Shop, aber es wird definitiv nicht mein letztes sein, denn Ende Oktober erscheint dort das Buch „Die Content Revolution in Unternehmen“ von Klaus Eck. Auch das werde ich mir dann natürlich näher anschauen und hier berichten.

 

Disclaimer: Wie bereits zuvor bei anderen Verlagen bekam ich auch diesmal mein Rezensionsexemplar direkt von Haufe. Nichtsdestotrotz schreibe ich, wie sich das für eine anständige Buchkritik gehört, unabhängig von dieser Tatsache nur meine ehrliche Meinung. Die Kritik richtet sich in den meisten Fällen ohnehin an die Autoren ;-)

 

Social Media und Recht im Detail

Social Media und Recht* erschien 2013 in der 2. Auflage beim Haufe Verlag (€39,95) und misst im Umfang 304 Seiten, die als Broschüre eingebunden sind. Das Buch beinhaltet 15 interessante Kapitel, ein Fazit sowie zwei Checklisten für eigene Social Media Präsenz und Guidelines.

  1. Erste Schritte: die eigene Präsenz im Social Web
  2. Die Veröffentlichung eigener Inhalte
  3. Fremde Inhalte für die eigene Präsenz
  4. Content-Diebstahl: Wie sich Unternehmen wehren können
  5. (Ver-)Kauf eines Weblogs
  6. Twitter im Unternehmenseinsatz: rechtssicher zwitschern
  7. User Generated Content: Wenn Internetnutzer zu Produzenten von Inhalten werden
  8. Datenschutz im Social Web
  9. Social Media Marketing: das Web 2.0 als Plattform für Werbung
  10. Facebook: der Social-Media-Gigant im Fokus
  11. Markenschutz im Social Web
  12. Social Media im Unternehmen
  13. Social Media Recruiting: neue Mitarbeiter über XING, Facebook & Co
  14. Enterprise 2.0: neue Tools für Unternehmensnetzwerke
  15. Neue Geschäftsmodelle im Web 2.0


Jedes dieser Kapitel umfasst zwischen 10 und 30 Seiten und ist in weitere Teilbereiche gegliedert. Zu Recht (das Wortspiel war keine Absicht), denn nicht jeder brennt für dieses Thema und freut sich daher über kleine Verschnaufpausen zwischendurch. Ich muss da nur an meine eigenen Jura-Vorlesungen an der Uni zurückdenken… ;-)

Selbst kannst du hier einen Blick ins Buch werfen oder dir Kapitel 8 (Auszug) als Leseprobe (PDF) herunterladen.

Social Media und Recht Fachbuch

 

Da ich ebenfalls das Buch „Social Media Marketing & Recht“ von Thomas Schwenke gelesen (und rezensiert) habe, bietet sich ein kurzer Vergleich an, denn darin werden ähnliche Themenbereiche teilweise ausführlicher (auf insgesamt 550 Seiten) diskutiert:

  • User Generated Content aber auch Lizenzen von Stockarchiven und Creative Commons,
  • Markenschutz aber auch Meinungen und Werbeaussagen,
  • Datenschutz aber auch Haftung, Abmahnungen und Ansprüche.

Hinzu kommt noch ein sehr schönes Kapitel über Gewinnspiele und Direktmarketing.

Das dritte Buch im Bunde der „bloggenden Rechtsanwälte“ ist Recht im Social Web von Christian Solmecke (Galileo Verlag), da hab ich aber bisher selbst nur im Vorbeigehen reingeschaut. Vielleicht hast du es ja schon gelesen und magst ein paar vergleichende Worte in einem Kommentar dalassen?

 

Highlights aus dem Buch

Besonders gut gefällt mir das Kapitel zum User Generated Content, denn quasi jeder Social Media Manager träumt von der eigenen Community. Aber auch hier lauern Gefahren, über die sich der Plattformbetreiber im Klaren sein muss. Carsten Ulbricht schafft hier in sehr kompakter Form einen sehr guten Überblick und beantwortet häufige Fragen.

Sehr gelungen finde ich auch die Checklisten am Ende der Kapitel und am Ende des Buches, schade nur, dass sie nicht auch als Download, zum Beispiel via QR-Code, zur Verfügung stehen. Sie sind so schön gestaltet und zum Abarbeiten vorbereitet, aber einmal (es sei denn du machst deine Häkchen mit Bleistift) direkt im Buch hilft das leider nur wenig.

Ein Ersatz für diesen kleinen Kritikpunkt sind dann jedoch die vielen Beispiele, die der Autor quasi zu jedem Thema aufführt. Sie stellen den Praxisbezug her und machen die Materie weitaus eingängiger. Dazu trägt auch der Verzicht auf Auszüge der entsprechenden Gesetzbücher bei und nur selten werden Gerichtsurteile im genauen Wortlaut wiedergegeben. Vielmehr dienen die eigenen Worte des Autors als (meist sehr kurze, konkrete) Erklärung des Sachverhalts. Gut gemacht!

Ein entsprechendes Abkürzungsverzeichnis für all jene, die mit den unterschiedlichen Gesetzbüchern weniger vertraut sind, sowie ein Stichwortverzeichnis runden das Buch ab.

 

Buchverlosung (bereits abgeschlossen)

Da ich die rechtliche Thematik von Social Media für sehr wichtig halte und gerne zur Aufklärung beitragen möchte, verlose ich ein Exemplar von Carsten Ulbrichts Buch „Social Media und Recht“. Schreib mir in einem Kommentar unter diesen Beitrag, was für dich die größten rechtlichen Herausforderungen im Social Web sind und du nimmst automatisch an der Verlosung teil.

Teilnahmeschluss ist der 24. August 2014. Der Gewinner wird am Montag, den 25.08.2014, in einem Update zu diesem Beitrag bekannt gegeben und über die beim Kommentar angegebene Email-Adresse informiert (achte daher bitte auf eine gültige Adresse!).

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Erfolg!

 

Update: Gewonnen hat der 2. Kommentar. Gratuliere Stefan!

Ich melde mich umgehend per Mail bei dir um die Versendung des Buches zu organisieren. Allen anderen Teilnehmern danke ich ganz herzlich für die wirklich spannenden Kommentare, die ich demnächst in einem gesonderten Beitrag verarbeiten werde.

Bis zur nächsten Verlosung, ich bin sicher es wird nicht allzu lange dauern ;-)

Hat dir der Beitrag gefallen? Bewerte Ihn!
5/5 Sterne
Möchtest du mich unterstützen? via PayPal spenden
Buchrezension: "Social Media und Recht" von Dr. Carsten Ulbricht 5 5 4
Holistische Landingpages von SUMAGO
Anzeige

Gefällt dir was du liest?

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte alle neuen Beiträge per Mail. Dazu schenke ich dir mein E-Book zu Content Design plus ein ganzes Kapitel aus meinem Buch Blog Boosting mit knapp 100 Seiten!