Aktualisiert am von

Wann und warum kommentierst du einen Blogartikel? (Blogparade)

Wann kommentierst du Blogs?

Das Kommentieren von Blogs lohnt sich. Für beide Seiten.

Warum das so ist habe ich bereits in einem früheren Artikel beschrieben und auch andere Blogger, wie bspw. Timm Brösche, machen sich Gedanken darüber. Sehr schön finde ich hierzu den Beitrag „Liest du noch, oder kommentierst du schon?“.

Generell erhält die Thematik momentan sehr viel Aufmerksamkeit, auch in Bezug auf Unternehmensblogs. Doch so ganz scheinen Leser und Blogger von den Vorteilen noch nicht überzeugt. Aber woran liegt das? Wer muss den ersten Schritt gehen?

Gestern endete die Blogparade von Martin Grünstäudl Was macht richtig gute Blogartikel aus? und ich möchte den „Fahrtwind“ nutzen um heute meine erste eigene Blogparade zu starten: Wann und warum kommentierst du einen Blogartikel?

Ich freu mich auf deine Teilnahme!

 

So nimmst du an der Blogparade teil:

  1. Schreibe einen Beitrag zum Thema in deinem eigenen Blog (falls du keinen hast, kannst du auch gerne eine andere Plattform, z.B. Google+ dafür nutzen).
  2. Verlinke in deinem Beitrag auf diese Seite hier.
  3. Schreibe mir am besten einen Kommentar unter diesen Artikel hier damit ich weiß, dass du mitmachst und auch andere Leser deinen Beitrag finden.

 

Update 28.04.2014: Die Blogparade ist beendet

Alle Beiträge findest du in der Auswertung: Tipps für mehr Kommentare in deinem Blog. Besonders Tipp #3 macht den Unterschied!

Werbung

Newsletter abonnieren