Ich bin sehr wählerisch, was meine Gastautoren anbelangt.
Lies dir vor deiner Anfrage daher bitte die folgenden Informationen gründlich durch.

 

Thematische Relevanz

Meine Leser sind selbständige Berater und Dienstleister (ohne Marketing-Ausbildung), Unternehmensgründer (mit DIY-Mentalität) sowie Marketing-Macher und Manager in Unternehmen. Mein Ziel mit diesem Blog ist es, stets das “Big Picture” der Marketingwelt zu skizzieren (z.B. Strategie, Mindset, Business Development) und gleichzeitig konkrete Tipps zu geben, die ihnen in ihrer beruflichen Praxis nützen (z.B. Taktiken für Content Marketing, SEO, Social Media oder Conversion-Optimierung).

Educational Value

Was können meine Leser von dir lernen, das sie nicht auch von jemand anderem lernen können? Was macht dich zu einem echten Profi und wie kannst du deine Expertise unter Beweis stellen? Natürlich freue ich mich darüber, wenn jemand die Lücken in meinem Content-Angebot schließt, noch lieber ist es mir aber, wenn das nicht “nur” Texter sind (nichts für ungut), sondern echte Experten mit praktischer Erfahrung.

Inhaltliche Tiefe

Mein Anspruch an Gastartikel ist im Grunde derselbe, wie ich ihn auch an meine eigenen Artikel habe: Maximale fachliche Tiefe kombiniert mit der nötigen Breite, um ausreichend Kontext zu gewährleisten (Stichwort: Holismus). Das heißt aber gewiss nicht, dass ich keine anderen Schreibstile, Perspektiven oder andere Meinungen dulde! Ganz im Gegenteil: Sie sind eine wichtige und willkommene Ergänzung und wurden in der Vergangenheit immer positiv aufgenommen.

Grundlegende Richtlinien für Gastartikel

  1. Exklusiv – Dein Gastartikel muss einzigartig und bisher unveröffentlicht sein und darf ohne vorherige Absprache auch danach auf keiner weiteren Seite publiziert werden.
  1. Actionable (Intent-basiert) – Dein Gastartikel sollte den Leser dazu befähigen, das Gesagte direkt umzusetzen (Tipps) oder sich zumindest weiter damit zu beschäftigen (Links).
  1. Fundiert – toushenne.de genießt als Fachblog großes Vertrauen. Trenne daher bitte immer deine persönliche Meinung von Fakten, die du durch Daten belegen kannst.
  1. Visuell – Ergänze deinen Text wenn möglich bitte um Bilder, Videos, Slides oder anderen visuelle Medien (bedenke dabei die Nutzungsrechte und erforderliche Attribution).
  1. Strukturiert – Gliedere deinen Gastartikel sinnvoll in Abschnitte und nutze deskriptive Zwischenüberschriften, um dem Leser die Orientierung zu vereinfachen.
  1. Werbefrei – Sympathie und Know-how sind die beste Werbung für dich, verzichte daher bitte auf die Erwähnung konkreter Dienstleistungen oder Produkte.

Was ich definitiv nicht publizieren werde sind Artikel unter 500 Wörtern (wahrscheinlich sogar eher 1.000 Wörtern), reine Meinungsäußerungen ohne fachliche/faktische Begründung sowie Anfragen mit rein werblicher Motivation. Insbesondere für letzteres gibt es andere Möglichkeiten.

Werben auf toushenne.de: Wann ist ein Gastartikel Werbung?

Sobald du oder ich ein Entgelt (egal ob finanziell, materiell oder als Tausch) dafür bekommen, deinen Artikel hier auf toushenne.de zu publizieren, sprechen wir über Sponsored Posts und nicht mehr über herkömmliche Gastartikel. Im besten Fall hat das keine weitere Relevanz, da die inhaltliche Qualität und Güte deines Artikels dieselbe ist, jedoch sind solche Artikel als Werbung kennzeichnungspflichtig, um sie von redaktionellen Beiträgen zu unterscheiden. Es ist mir ein Anliegen, hier im Blog maximale Transparenz zu gewährleisten. Ich bitte um dein Verständnis.

 

Möchtest du auf toushenne.de werben? Dann findest du hier weitere Informationen.

Was passiert, nachdem ich eine Anfrage gestellt habe?

Prozess für Gastartikel

 

  1. Deine Anfrage (bitte ausschließlich über das Formular unten) landet zunächst in meinem E-Mail-Postfach. Dort bleibt sie in der Regel maximal eine Woche, bis ich mich bei dir zurückmelde. Eine Antwort erhältst du in jedem Fall.

  2. Bei einer Zusage wandert dein Artikelvorschlag in mein “Backlog” und durchläuft den regulären Redaktionsprozess. Du erhältst außerdem ein “Briefing” von mir, das dich beim Erstellen deines Gastartikels unterstützen soll. Den Publikationstermin definieren wir gemeinsam, denn wahrscheinlich hast du den Artikel noch nicht geschrieben und brauchst eine gewisse Zeit dafür.

    Bei einer Absage erhältst du meine Begründung per Mail (die aus Punkt 1). Es kam in der Vergangenheit durchaus schon vor, dass eine Idee erst im Gespräch reifte und der schlussendlich publizierte Artikel das Ergebnis einer Co-Kreation war. Auch dafür bin ich offen und will dich in diesem Sinne ausdrücklich dazu motivieren, im Zweifelsfall auch nur mit einer guten Idee auf mich zuzukommen!

 

Du hast eine Idee, für einen Gastartikel?

Dann meld dich bei mir! Fülle das Formular bitte vollständig aus,
damit ich deine Anfrage schnellstmöglich beantworten kann.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es, bis mein Artikel publiziert wird?

Erfahrungsgemäß braucht es zwei bis vier Wochen, bis Autoren ihren Artikel nach einer Zusage geschrieben haben. Denselben Zeitraum benötige ich, um ihn zu lektorieren, ggf. notwendige Anpassungen umzusetzen oder zusätzliche Grafiken anzufertigen, ins System einzupflegen und schließlich zu publizieren.

Wie sieht der Redaktionsprozess aus?

Der Redaktionsprozess beinhaltet die sprachliche Prüfung (z.B. Fachbegriffe, Schreibweisen, Lektorat), eine Keyword-Optimierung (sofern nötig) sowie die Verknüpfung mit bestehenden Inhalten. Du wirst vor der Veröffentlichung über alle eventuellen Anpassungen und Korrekturen informiert. Eine Vorschau des Artikels im System ist leider nicht möglich, du hast aber im Nachhinein die Möglichkeit, Änderungswünsche einzubringen.

Wie läuft die Abstimmung/Zusammenarbeit?

Am liebsten arbeite ich mit Shared Google Docs, das macht die Zusammenarbeit sehr einfach. Alternativ könnte ich dir aber auch einen Autoren-Zugang zu contentbird geben. Mit dem Tool organisiere ich meinen Content und du hättest dadurch Zugriff auf eine WDF*IDF-Analyse und weitere Text-Optimierungsfunktionen. Lass uns das einfach im Einzelfall klären!

Wie lang sollte mein Artikel sein?

Ich werde dir keine Wortanzahl vorgeben, denn mein eigenes Credo lautet: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Manche Themen sind umfangreicher als andere und es ist auch immer eine Frage der Geschichte, die du erzählen möchtest. Meine Artikel umfassen in der Regel zwischen 1.500 und 5.000 Wörter sowie mehrere Bilder. Falls du für solche also auch konkrete Vorschläge hast, freue ich mich sehr darüber.

Darf mein Artikel Links enthalten?

Ich bitte darum, sofern sie in den Kontext passen und einen Mehrwert für den Leser darstellen. Bitte verzichte darauf, gezielt Backlinks mit bestimmten Ankertexten zu setzen, die werde ich im Zweifelsfall hinterfragen und entfernen. Auch Affiliate-Links werde ich entfernen, ich bitte um Verständnis.

Was habe ich davon, Gastautor zu werden?

Die Frage wirst du dir selbst beantworten müssen, aus irgendeinem Grund bist du schließlich auf dieser Seite hier gelandet. ;-) Wenn du einen Mehrwert darin siehst, einen Gastartikel für meine Leser zu schreiben, dann freue ich mich auf deinen Vorschlag. Einer Kurzbiografie inklusive Link zu seiner Website oder Social Media Profilen kannst du dir dafür sicher sein.