von Robert Weller

Checkliste: Rechtliche Risiken bei der Verwendung von Bildern in Social Media

Wie wir wissen sagt ein Bild mehr als tausend Worte.

Das Thema Bilder oder generell visuelle Medien zählt aktuell zu den größten rechtlichen Herausforderungen im Social Web, wie auch eine Leser-Umfrage im Rahmen der Buchverlosung von „Social Media und Recht“ hier im Blog ergeben hat.

Das kann ich gut nachvollziehen, denn dazu fallen auch mir spontan einige Fragen ein… Welches Bild darf  ich für meinen Blog nutzen? Darf ich meinen Blogartikel mit dem Bild dann auch über soziale Medien bewerben? Muss ich den Urheber nennen oder sogar verlinken? Muss dieser Hinweis auf dem Bild platziert werden oder im Text?

Ein heikles Thema! Bei der Verwendung von Bildern Dritter ist immer Vorsicht geboten, aber wo genau liegen die Gefahren und wie finde ich heraus, ob und für welche Zwecke ich ein Bild nutzen darf?

Weiterlesen …

von Robert Weller

Personal Branding durch Blogs: Wie Blogger zur Marke werden

Ein gutes Blog zeichnet sich durch Professionalität aus.

Regelmäßige Beiträge sind nur ein Part. Identität ein anderer.

Hast du dir mal überlegt, dass dein Blog eine Marke sein könnte? Nein? Warum nicht? Überleg mal, was du mit einer Marke verbindest, und stell dir dein Lieblingsprodukt oder Logo vor. Was siehst du? Farben, einen Schriftzug, hast du vielleicht einen bestimmten Geschmack auf der Zunge oder einen bestimmten Schreibstil im Kopf?

Offensichtlich sind viele Faktoren dafür verantwortlich, was eine Marke genau ist. Man kann sagen, bei einer Marke geht es um den Wiedererkennungswert. Ein Fakt, den auch dein Blog bedienen sollte. Die Frage ist also, wie kannst du dein Blog zur unverwechselbaren Marke machen? In der Einleitung habe ich dir schon ein paar Tipps gegeben: 

Weiterlesen …

von Robert Weller

Content & Brand Design: Auf die passende Farbe kommt es an [+Infografiken]

Farben spielen im Marketing eine wichtige Rolle, doch ihr Einfluss ist nur schwer zu messen. Zu individuell ist die Wahrnehmung geprägt durch persönliche Präferenzen, Erfahrungen, kulturelle Hintergründe oder einfach nur den Kontext.

So empfinden wir Farben vielleicht als „unpassend“ für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Marke (stell dir Harley-Davidson doch mal in Pink vor…) oder sympathisieren mit unbekannten Unternehmen nur aufgrund ihres ansprechenden Erscheinungsbildes.

Gerade im Branding spielt die Farbe also eine wichtige Rolle und macht das Corporate Design vor allem von der Zielgruppe abhängig. Einprägsam und wiedererkennbar muss es sein (das allein garantiert aber noch keine Qualität) und sich von der Konkurrenz abheben, dabei aber gleichzeitig potenziellen Kunden gefallen.

Worauf kommt es also bei der Wahl der „richtigen“ Farbe an? Wie definiert sie sich und wie kann sie für Marketingzwecke nutzen?

Weiterlesen …

von Robert Weller

Buchrezension: "Social Media und Recht" von Dr. Carsten Ulbricht

Recht im Internet, gerade im Social Web, ist ein Thema für sich.

Wer sich – vor allem aus beruflichen Gründen – in sozialen Medien bewegt muss sich über die rechtlichen Risiken der verschiedenen Kommunikationskanäle bewusst sein.

Datenklau, Rufschädigung, Urheberrechtsverletzung und drohende Abmahnungen sind nur ein Teil dessen, was dir online droht, wenn du nicht entsprechende Vorkehrungen triffst und dich an gewisse (gesetzliche) Regelungen hältst.

Zwar sind die wenigstens von uns Juristen und guter Rat ist hier oft besonders teuer, jedoch geben einige Experten, die sich selbst im Social Web zuhause fühlen, ihr Wissen und ihre Erfahrung bereitwillig weiter. Und zwar in Form von Blogs und Fachbüchern.

Ein solches Buch und einen solchen Experten möchte ich heute vorstellen, nämlich „Social Media und Recht“ von Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht.

Gleichzeitig hast du die Chance, das Buch „Social Media und Recht“ zu gewinnen, denn ich verlose ein Exemplar im Rahmen meiner Rezension!

Weiterlesen …

von Robert Weller

Content & Design - Worauf es bei der Konzeption einer Website wirklich ankommt

Content comes first!

Oder doch erst das Design?

Was, wenn ich dir sage, dass beide nicht an erster Stelle stehen?

Du hast deine Webseite – egal ob Shop, Blog oder „normale“ Firmenwebseite – sicher aus einer bestimmten Motivation heraus erstellt, oder? Um dich und dein Unternehmen bekannter zu machen oder deine Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. Aber wie bist du vorgegangen? Hast du (wie viele andere auch) ein vorgefertigtes Template in einem kostenlosen CMS installiert und direkt angefangen, deine Webseite mit Inhalten zu füllen?

Wenn ja, dann solltest du weiterlesen und herausfinden, ob es nicht Zeit ist, deine Webseite von Grund auf zu überdenken.

Wieso? Weil kein Standard-Template deine Anforderungen erfüllen kann!

Du verfolgst deine eigenen Ziele, hast deine eigene Zielgruppe. Und genau diese beiden Aspekte sind es, die bei der Konzeption einer Webseite an oberster Stelle stehen!

Daher mein Appell: Rethink Your Website!

Weiterlesen …